Zwanzigzweiundzwanzig – alles steht auf „Go runner, go!“

2020 ging ja gar nichts, 2021 war es lange unklar und dann leider zu spät für eine gute Organisation solch eines großen Laufwochenendes.
Aber jetzt, Zwanzigzweiundzwanzig, steht alles auf „Go runner, go!“

Vieles bleibt, manches ist neu.
Es bleiben die 12 VPs plus die Zielversorgung, wobei 6 dieser VPs lediglich Wasserstellen mit ein paar Snacks bieten. Dafür sind die verbleibenden 6 VPs noch besser ausgestattet.
Es bleiben die Maximalzeiten 12/22/32 Stunden und es bleiben die Startorte sowie die Ziellocation.

Neu ist, dass es verbindliche Start- und Schlusszeiten für die VPs geben wird. Zu schnell sein ist also auch nicht gut. So erleichtern wir für die Mitarbeiter:innen die Belastungen. Neu werden auch die dann geltenden COVID-19 Schutzmaßnahmen, da ist heute noch nicht abschließend klar, wie diese Schutzmaßnahmen sein werden, aber dass es Restriktionen geben wird, das scheint klar.


Dass wir uns aber alle schon riesig auf das Laufwochenende freuen, dass wir versuchen, ein ganz besonders schönes Event zu schaffen, das sei versichtert.

Für uns geht es jetzt also verstärkt an die Arbeit, die VPs müssen bestätigt werden, die vielen Mitarbeiter:innen des Staff müssen akquiriert und motiviert sein, die Routen und Tracks wollen gecheckt werden, die Genehmigungen beantragen sich nicht selbst uvm.

Für Dich heißt es jetzt: trainieren, trainieren, trainieren.
Also auf zu unseren Hausaufgaben und bis Juni Zwanzigzweiundzwanzig!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..