Jeder Lauf hat eine Geschichte …

Jeder Lauf hat eine Geschichte. Oder auch mehrere.
Die Geschichte vom KÖLNPFAD ist lang …

Der KÖLNPFAD wurde vom Kölner Eifelverein markiert und ist ein Wanderweg, der im weiten Bogen insgesamt 171 Kilometer weit um die schöne Stadt Köln führt.
Köln ist, das sei Nicht-Kölnern verraten, für uns natürlich „die schönste Stadt der Welt“.
Und in Köln, im jecken Kölle, geboren zu sein, dort zu wohnen und auch nur an Kölle zu denken, das ist, auf gut Köllsch, „e Jeföhl“ und daher lieben wir alles, was mit der Stadt, mit dem Wahrzeichen der Stadt, dem Dom, und mit dem sportlichen Aushängeschild der Stadt, dem „Effzeh“, dem 1. FC Köln, zusammenhängt.

Und dieser Weitwanderweg sollte ursprünglich in 13 Etappen zu bewandern sein und an jedem Etappenbeginn und -ende gibt es nahegelegen eine Haltestelle der KVB, der Kölner Verkehrs Betriebe. Aber alle 13 Etappen nonstop Laufen? Geht das?

Geht nicht, gibt’s nicht, oder?
Also fragte 2009 der damalige DUV-Sportwart Wolfgang Olbrich eine kleine Schar von Ultraläufern, ob die Stadtumrundung in einem Stück möglich ist oder nicht. Ich, TOM, war damals dabei und konnte in 23:50 Stunden finishen.
2011 fragte Wolfgang noch einmal, danach aber wurde diese Frage von ihm nicht mehr gestellt.

Schreckliche Jahre brachen also an rund um Köln, Jahre, in denen die Läufer*innen nicht wussten, wo sie Laufen sollten, wenn sie in der Kölner Peripherie Laufen wollten.

Also habe ich, TOM, 2015 die Idee wieder aufgegriffen und den KÖLNPFAD als jährliches Event im Ultralaufkalender etabliert. „Leicht geht anders“ hatte ich damals gesagt und ich habe die Heizung kräftig angestellt und die Temperaturmarke auf den höchsten Wert gestellt, den Köln jemals hatte, seit es Wetter- und Temperaturaufzeichnungen gibt. 42 Grad gab es zu meiner Premiere, im Schatten, versteht sich.

Beim KÖLNPFAD 2016 war es kaum weniger heiß.
Aber zum Glück gibt es sei 2016 mit Thorsten Klenke und mir, TOM, eine Doppelspitze in der Organisation. Und weil diese Doppelspitze so gut geklappt hat, bauten wir das Event auf dem KÖLNPFAD mit dem neuen 110 km Bewerb „10×11 KÖLNPFAD“ ein Stück weiter aus.

2017 war es dann nass und eher kühl, wieder keine optimalen Wetterbedingungen.
Aber wenn es einfach wäre, dann würde es ja auch Fußball heißen …
2017 kam der 75 km Bewerb „KÖLSCHE NAACHSCHICHT“ dazu, neben dem KÖLNPFAD 171, dem 10×11 KÖLNPFAD und dem Staffelbewerb KÖLSCHER KLÜNGEL nunmehr vierte Bewerb auf der schönen Strecke des KÖLNPFAD.

2018 war es dann wieder trocken und sehr, sehr warm. 32 Grad zeigte das Thermometer immerhin, kein Hitzerekord, aber eben doch sehr warme Sommertemperaturen. Aber einen Meilenstein haben wir 2018 doch gesetzt, indem wir vier Wanderveranstaltungen (100 km UltraWandern, 50 km WeitWandern „Daylight“, 50 km WeitWandern „into the night“ und 35 km Dämmerwandern) dazu genommen haben, natürlich auch auf dem KÖLNPFAD, wenngleich an anderen, späteren, Startorten. Aber mit dem gleichen Ziel, der Trail-City im Thuleweg.
Die Webseite zum Wanderevent findest Du übrigens hier: www.koelnpfadultrawandern.wordpress.com

Für Thorsten und mich, TOM, zählt übrigens der KÖLNPFAD 2015 als unsere Premiere, unsere „Nummer 1“, die beiden Austragungen 2009 und 2011 unter anderen Bedingungen und im kleinsten Rahmen zählen wir nicht mit.
Und so wird 2019 eben die 5. Austragung des KÖLNPFAD sein, ein erstes kleines Jubiläum. Und ein Grund zu feiern. Finden wir jedenfalls …

Advertisements

Online Verfolgung

Ab Samstag, 00.00 Uhr:
Klicke auf das Foto und Du kommst auf die Legendstrail Trackingseite des KÖLNPFAD.
Suche Deine Lieben und verfolge, wo Deine Favoriten gerade stecken, wie weit sie schon gekommen sind …

Wir haben uns dieses Jahr für ein besseres, ein sichereres, Trackingsystem entschieden. Es ist verlässlich, sehr schnell und bietet uns allen ganz erhebliche Vorteile.

Hinweis: Das Tracking ist aktiv alle Lauf-Bewerbe
– KÖLNPFAD 171
– 10×11 KÖLNPFAD
– KÖLSCHE NAACHSCHICHT und
– KÖLSCHER KLÜNGEL (Staffelbewerb),

Endlich ist die.KÖLSCHE NAACHSCHICHT nicht mehr ausgeschlossen …

Also ran, möglichst immer über den Klick auf dieses Foto, so sehen wir, wie erfolgreich oder wenig erfolgreich das Tracken war, wie viele Zugriffe wir hatten. Das Trackingsystem ist eine der größten Ausgabeposten, es ist wichtig für uns, den Erfolg davon im Blick zu behalten.

Kölnpfad 2018

.


Köln am Rhein – für Kölner die schönste Stadt der Welt, hat endlich wieder einen ganz langen Ultralauf – und noch viel, viel mehr …

Großbritannien FlaggeJa, es gibt ihn auch 2018 wieder, den Ultralauf über den KÖLNPFAD.
Nach den Autragungen 2009 und 2011, nach der „Wiederauferstehung“ 2015 nach drei „kölnpfadfreien“ Jahren, dem Party-Event 2016 und der feucht-fröhlichen Angelegenheit 2017 wird am 30. Juni 2018 und 01. Juli 2018 wieder um die Stadt Köln herum gelaufen. Das freut mein „Kölsch Hätz“ sehr und es schlägt schon jetzt vor Vorfreude sehr, sehr schnell…

Der KÖLNPFAD ist eine 171 Kilometer lange Laufstrecke rund um Köln herum. Sie ist höchst abwechslungsreich: Sie durchmisst die Natur am Stadtrand von Köln mit idyllischen Parklandschaften, Freizeitgebieten, Wäldern, Wiesen und Feldern – den Grüngürtel, die Rheinauen im Norden und Süden, die Seenlandschaft im Kölner Norden, den Königsforst und die Wahner Heide. Sie führt vorbei an Industrie, Logistikzentren, Autobahnen, Bahngleisen, überquert den Niehler Hafen und zweimal den Rhein. Historische und kulturelle Denkmäler wie die römische Wasserleitung in Klettenberg, ehemalige Forts, bemerkenswerte Kirchen, die Schlösser in Bensberg und Wahn, der Schlosspark in Stammheim mit seinen Skulpturen, die Rheindörfer im Norden und Süden liegen ebenfalls am Weg.

Der KÖLNPFAD wurde im September 2008 offiziell eingeweiht und wurde bei der Wahl „Deutschlands schönste Wanderwege 2014“ gleich mit einem Platz auf dem „Treppchen“ belohnt.
Der Kölner Eifelverein hat den KÖLNPFAD entwickelt und markiert – auf ehrenamtlicher Basis. Dabei ist das Markierungszeichen ein weißer Kreis auf schwarzem Grund, für all diejenigen, die jedoch lieber ihren elektronischen Helferlein vertrauen, gibt es die GPS-Dateien unter GPS-Dateien.

Aber bitte unterschätze nicht, dass ein Wanderweg anders markiert ist als eine Laufstrecke. Die Wegfindung ist durchaus Teil der Challenge und wir empfehlen deshalb dringend die Mitnahme eines GPS-Trackers.

Das Event startet als nicht öffentliche Veranstaltung im kleinen Kreis der „üblichen Verdächtigen“, der mehr oder weniger bekannten Ultraläufer, am Samstag, 30. Juni 2018 um 0.00 Uhr (KÖLNPFAD), um 08.00 Uhr (KÖLSCHER KLÜNGEL – Staffelbewerb), um 10.00 Uhr (10×11 KÖLNPFAD) und um 20.00 Uhr (KÖLSCHE NAACHSCHICHT)
Die Maximalzeit für das Finish beträgt 32 Stunden (KÖLNPFAD), 24 Stunden (KÖLSCHER KLÜNGEL – Staffelbewerb), 22 Stunden (10×11 KÖLNPFAD) bzw. 12 Stunden (KÖLSCHE NAACHSCHICHT), spätester und einheitlicher Zielschluss für alle Bewerbe ist also am Sonntag, 01. Juli 2018 um 8.00 Uhr.
Die Ausschreibungen findest Du unter Ausschreibungen.
Den obligatorischen Haftungsausschluss findest Du unter Haftungsausschluss.

Den KÖLNPFAD bei der DUV findest Du hier!
duv_banner

Neue Position des VP 1 …

Ganz wichtig. ..

Thomas Eller's photo.

Thomas Eller to KÖLNPFAD 2016 – 171 km rund um Köln

Ganz wichtig für die Staffelläufer Etappe 2 und für Udo Kamp, Raimund Slabon und die anderen.
Der KÖLNPFAD wurde genau da, wo der VP1 stehen sollte, verlegt.
Sokrates Bluehellas hatte uns schon darauf hingewiesen, aber die Nachricht hat es nicht bis in unser Großhirn geschafft.
Wir mussten den VP dahin verlegen, wo der KÖLNPFAD auch beschildert ist – siehe Screenshot..

Adresse: Langeler Weg!!

2015 im Rückblick

Noch ist das Jahr 2015 nicht ganz vorbei, aber die flinken „WordPress.com-Statistik-Elfen“ haben einen Jahresbericht 2015 für dieses Blog erstellt.

Ich habe die Zahlen und Fakten für Dich freigegeben, wenn Du den untersten Link anklickst, dann solltest Du die selben Informationen haben wie wir …

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 26.000 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 10 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.