Kölnpfad 2017

bewerbe.


Köln am Rhein – für Kölner die schönste Stadt der Welt, hat endlich wieder einen ganz langen Ultralauf – und noch viel, viel mehr …

Großbritannien FlaggeJa, es gibt ihn auch 2017 wieder, den Ultralauf über den KÖLNPFAD.
Nach den Autragungen 2009 und 2011, nach der „Wiederauferstehung“ 2015 nach drei „kölnpfadfreien“ Jahren und dem Party-Event 2016 wird am 01. und 02. Juli 2017 wieder um die Stadt Köln herum gelaufen. Das freut mein „Kölsch Hätz“ sehr und es schlägt schon jetzt vor Vorfreude sehr, sehr schnell…

Der KÖLNPFAD ist eine 171 Kilometer lange Laufstrecke rund um Köln herum. Sie ist höchst abwechslungsreich: Sie durchmisst die Natur am Stadtrand von Köln mit idyllischen Parklandschaften, Freizeitgebieten, Wäldern, Wiesen und Feldern – den Grüngürtel, die Rheinauen im Norden und Süden, die Seenlandschaft im Kölner Norden, den Königsforst und die Wahner Heide. Sie führt vorbei an Industrie, Logistikzentren, Autobahnen, Bahngleisen, überquert den Niehler Hafen und zweimal den Rhein. Historische und kulturelle Denkmäler wie die römische Wasserleitung in Klettenberg, ehemalige Forts, bemerkenswerte Kirchen, die Schlösser in Bensberg und Wahn, der Schlosspark in Stammheim mit seinen Skulpturen, die Rheindörfer im Norden und Süden liegen ebenfalls am Weg.

Der KÖLNPFAD wurde im September 2008 offiziell eingeweiht und wurde bei der Wahl „Deutschlands schönste Wanderwege 2014“ gleich mit einem Platz auf dem „Treppchen“ belohnt.
Der Kölner Eifelverein hat den KÖLNPFAD entwickelt und markiert – auf ehrenamtlicher Basis. Dabei ist das Markierungszeichen ein weißer Kreis auf schwarzem Grund, für all diejenigen, die jedoch lieber ihren elektronischen Helferlein vertrauen, gibt es die GPS-Dateien unter GPS-Dateien.

Aber bitte unterschätze nicht, dass ein Wanderweg anders markiert ist als eine Laufstrecke. Die Wegfindung ist durchaus Teil der Challenge und wir empfehlen deshalb dringend die Mitnahme eines GPS-Trackers.

Das Event startet als nicht öffentliche Veranstaltung im kleinen Kreis der „üblichen Verdächtigen“, der mehr oder weniger bekannten Ultraläufer, am Samstag, 01. Juli 2017 um 0.00 Uhr (KÖLNPFAD), um 08.00 Uhr („KÖLSCHER KLÜNGEL“ – Staffelbewerb), um 10.00 Uhr („10×11 KÖLNPFAD“) und um 20.00 Uhr („KÖLSCHE NAACHSCHICHT“)
Die Maximalzeit für das Finish beträgt 32 Stunden (KÖLNPFAD), 24 Stunden („KÖLSCHER KLÜNGEL“ – Staffelbewerb), 22 Stunden („10×11 KÖLNPFAD“) bzw. 12 Stunden („KÖLSCHE NAACHSCHICHT“), spätester, einheitlicher Zielschluss ist also am Sonntag, 02. Juli 2017 um 8.00 Uhr.
Die Ausschreibungen findest Du unter Ausschreibungen.
Den obligatorischen Haftungsausschluss findest Du unter Haftungsausschluss.

Den KÖLNPFAD bei der DUV findest Du hier!
duv_banner